• Bauerngarten,  DIY,  Kreativität

    Zaunbau

    Gefühlt hundert Mal habe ich im Herbst Frühlingszwiebeln ins Birkenbeet gepflanzt und hundertundein Mal haben die Hunde mit Freude und Eifer meine versteckten Zwiebeln wieder ausgegraben und mir stolz hingelegt. Darum habe ich im Herbst einen kleinen Zaun gebaut. Dazu habe ich Anmachholz in verschiedenen Größen mit Resten von Fassadenfarben angestrichen und diese nach Trocknung an 8 ebenfalls angestrichene und zurecht gesägte Bretter geschraubt. Danach habe ich die einzelnen Zaunteile einfach in den Boden gesteckt und Zwiebeln gepflanzt. Und nun habe ich das erste Mal im Frühjahr tatsächlich Frühlingsblüher im Beet!🌷🌷🌷

  • DIY,  Kreativität

    Kintsugi

    Die Lieblingstasse von einem meiner Söhne ist zerbrochen. Aber statt sie einfach wegzuwerfen, haben wir uns auf die japanische Kunst Kintsugi (übersetzt: “Gold-Flicken”) besonnen. Kintsugi ist eine japanische Methode, um zerbrochene Keramik liebevoll zu restaurieren; eine Methode, die auch mit Wertschätzung zu tun hat und mit der Philosophie, dass etwas mit Makel und Brüchen wertvoller ist als etwas Perfektes. Ich habe die zerbrochen Stücke gesäubert, getrocknet, den Porzellankleber mit Gold-Mica-Powder vermischt und mit einem kleinen Pinsel auf die Klebestellen aufgetragen. Dann habe ich die einzelnen Keramikteile wieder aufeinandergesetzt, fest angedrückt und trocknen lassen. Und jetzt ist die Lieblingstasse nicht nur ein Einzelstück, sondern tatsächlicher noch wertvoller geworden.