Bauerngarten,  DIY,  Handwerk

Kintsugi – nach Art des Malermeisters👨🏻‍🎨

Ich habe ja schon in einem meiner Beiträge etwas über Kintsugi (japanisch für Gold-Flicken) geschrieben. Jetzt habe ich einen Topf nach “Malermeister-Art” repariert.

Leider hat der Frost diesen Winter einen sehr alten Topf zersprengt. Da ich ihn aber nicht einfach entsorgen wollte, habe ich ihn mit blauem Silikon repariert. Ich nenne diese Technik jetzt einfach Ao-sugi (Blau-Flicken nach Malermeister-Art).

Dazu brauche ich:

  • blaues Silikon
  • Silikon-Kartuschenpistole
  • Klebeband
  • Geduld

Ich habe die Einzelteile des zerbrochenen Topfes gesäubert, abgetrocknet, jeweils auf die Ränder blaues Silikon mit der Kartuschenpistole aufgetragen und wie in einem Puzzle zusammengesetzt. Die verklebten Schnittstellen habe ich mit Malerklebeband verbunden. Da Silikon eine lange Trockenzeit hat (24 Stunden), konnte ich pro Tag jeweils nur ein Puzzleteil anbringen. Das an den Klebestellen herausgekommene Silikon habe ich mit Absicht so gelassen, weil der Topf dadurch etwas Besonderes hat (natürlich könnte man es auch ordentlich abschneiden). Damit das Silikon in der Zwischenzeit nicht austrocknet, habe ich Spitze der Kartuschenpistole jedes Mal nach der Arbeit mit einem Nagel verschlossen.

Nach ungefähr 2 Wochen (ich konnte nur an trockenen Tagen arbeiten) war ich fertig, habe meinen Buchsbaum wieder eingepflanzt und der alte Buchsbaum und ich freuen uns, dass der Topf erhalten werden konnte.

Kommentar verfassen