Mamas Rezepte

Graupensuppe🥣

Es gibt Suppen, die wurden früher von den Kindern nur mit dem Versprechen auf einen leckeren Nachtisch gegessen. Dazu gehört auch meine Graupensuppe.

Mittlerweile freuen sie sich, wenn es diese Suppe bei ihrem Besuch bei uns gibt und da sie oft nach dem Rezept fragen, um sie selber zu kochen, habe ich es hier einmal aufgeschrieben:

  • 1 Stück Tafelspitz
  • 4 Mettenden (bzw. Bockwürste)
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 1 kleine Kohlrabi
  • 1/2 Spitzkohl (im Winter gerne auch Wirsing)
  • 2 kleine Tomaten (die machen die Suppe frischer)
  • 4 Esslöffel mittelgroße Graupen
  • 4 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe
  • 2 Liter Wasser

Ich setze einen Suppentopf mit dem Tafelspitz, Wasser und der gekörnten Brühe auf und bringe alles zum Kochen. In der Zwischenzeit wird das Gemüse (Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilie, Kohlrabi, Kartoffeln und der 1/2 Spitzkohl) geputzt und in kleine Würfel bzw. Ringe oder Streifen geschnitten und in die kochende Brühe gegeben. Danach füge ich noch die gewürfelten Tomaten und die Graupen dazu und lasse alles eine knappe Stunde leise kochen. Dann hole ich den Tafelspitz aus der Suppe, schneide ihn in mundgerechte Stücke und füge ihn mit den klein geschnittenen Mettenden wieder zur Suppe. Zum Servieren streue ich noch zerhackten Liebstöckel (“Maggikraut”) oder Petersilie über die Suppe.

Und dann gibt es doch noch leckeren Nachtisch!

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: